…immer zeigt das Bild das große Ganze. Dabei wird dem Betrachtenden rasch bewusst, dass auch dieser totale Blick nur ein möglicher Ausschnitt auf die Welt ist. Was macht nun Sven Erik Kleins so anziehend für den Blick, was so modern und zeitgenössisch? Die Motive liegen nicht am Weg, aber sie liegen auch nicht auf einem anderen Kontinent. Mal nimmt er weite Strecken auf sich, mal genügt ihm ein wacher Blick in die nähere Nachbarschaft. Berlin, Lunéville, die Bretagne oder Friaul: Wo Sven Erik Klein hinblickt, findet sich ein Motiv.